Austria

XVTL

XVTL – das Universalgenie

55 Gehäuse-Dimensionen stehen zur Auswahl

Das neue Mitglied der Xboard-Familie glänzt mit einer Variantenvielfalt, die es in dieser Einsatzklasse bei Eaton bis dato noch nicht gab. Je nach Bedarf lässt sich der anreihbare XVTL leicht in ein Steuerungsgehäuse für die Industrie oder in einen Energieverteiler für Zweckbauten verwandeln. Seine bestechendsten Eigenschaften: Er ist in 55 Abmessungen erhältlich, stabil und einfach zerlegbar.

Eine umfangreiche Lagerhaltung ist teuer. Sie kostet Platz und Geld. Eaton nahm sich diese Problematik zu Herzen und entwickelte einen neuen Standverteiler, der sich perfekt ins bestehende Produktsortiment einfügt. Trotz seiner ungeheuren Variantenvielfalt - er ist mit Höhen von 1400 bis 2000 mm, Breiten von 425 bis 1200 sowie Tiefen von 300 bis 800 mm erhältlich, braucht es für den XVTL kaum neue Teile im Lager: Sein Innenleben wurde nämlich an bereits bestehende Xboard Produkte angepasst. Das heißt konkret: Baugruppenträger, die im IVS-Profi+ Platz finden, sind auch im XVTL bestens aufgehoben. Das gilt für das Sammelschienensystem SASY 60i genauso wie für diverse DIN-Schienen, Montage- oder Frontplatten.

Diese neu gewonnene Kompatibilität zwischen den verschiedenen Eaton-Verteilern erleichtert nicht nur die Lagerhaltung, sondern hilft dem Schaltschrankbauer zudem wertvolle Montagezeit sparen. Schließlich bekommt er es durch die Vereinheitlichung des Schaltschrank-Innenlebens immer öfter mit denselben Komponenten zu tun.

Robuster Typ, der sowohl in Zweckbauten als auch in der Industrie gern gesehen ist

Mit Xboard und xEnergy bietet Eaton ein durchgängiges Gehäuse- und Verteilersortiment für die Energieverteilung bis 4000 Ampere. Der XVTL selbst nimmt in seinem Inneren Schaltgeräte auf, die für Anwendungen bis 2500 Ampere reichen. Typische Einsatzgebiete finden sich als Energieverteiler in Zweckbauten oder als Steuerungsgehäuse in der Industrie. In letzterer kann er seine Robustheit unter Beweis stellen.

Der XVTL ist ein stabiler, anreihbarer Verteiler aus Stahlblech, der sich auch für die Einzelaufstellung bestens eignet. Er schützt den Menschen vor dem direkten Berühren aktiver Teile und somit vor einem möglichen elektrischen Schlag und wehrt schädigende Einflüsse von außen zuverlässig ab. Das erledigt er je nach Bedarf mit Schutzart IP40 oder IP55. Während sich erstere für diverse Einsätze in Zweckbauten wie Schulen oder Krankenhäusern anbietet, empfiehlt sich für rauere Bedingungen wie sie beispielsweise auf einem Schiff, in einer Windenergieanlage oder in der Industrie vorherrschen, schon die Ausführung mit einer eingeschäumten Polyurethan-Dichtung. Ein abriebfester Korrosionsschutz ist bei Eatons neuem Universalgehäuse durch eine Strukturlackierung in Pulverbeschichtung RAL 7035 gewährleistet.

Insgesamt entspricht die technische Ausführung des XVTL den Normen IEC/EN 62208 und EN 60529 sowie der IEC 60439-1, sofern er als Niederspannungsenergieverteilsystem eingesetzt wird.

Print version Top